Tagesgedicht

 

Quasselstrippen

Kein Gedanke bleibt verborgen,
sie beschweren Bett und Tisch
und Ideen, alle Sorgen
rühmen sich gar prahlerisch.

Bleibt ein Zauber in den Worten,
wenn sie stets und überall
ziehn in endlosen Kohorten,
wie ein Zug im Karneval?

Wirkt nicht manchmal eine Stille
wie ein Urlaub an der See
oder eine Schlafpastille
nachmittags im Tee?

Kein Gedanke bleibt verborgen,
wenn der Mensch hat Temperament.
Und Ideen, alle Sorgen
werden sofort ausgeschwemmt.